Bunt, bunter, Wanderstühle

Preisverleihung für farbenfrohe Staffelstäbe für die Umwelt

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Die drei Mädels sind eine eingeschworene Gemeinschaft: Tilda (4), Luise (6) und Antonia (8) mögen es alle drei gerne bunt, Malen ist eines ihrer Lieblingshobbies. Bei der Aktion Wanderstühle der Stadt Norderstedt lebten die Geschwister Kaiser ihr Hobby so richtig aus und bemalten jeder einen der Stühle, die ab sofort in der Stadt auf Wanderschaft gehen sollen. "Jedes Projekt mit dem Schwerpunkt Umwelt, Wiederverwendung, Umnutzung oder Neunutzung kann sich für die Stühle bewerben", erklärte André Klinger, Leiter des Gebrauchtwarenhauses Hempels bei der Preisverleihung der großen Malaktion in seinem Haus. 14 Stühle hatten insgesamt 18 Kinder und Jugendliche auf dem Baui, dem Bauspielplatz am Falkenhorst, fantasievoll bemalt. Mehrere Tage malten die 4 bis 14-Jährigen zum Teil an den Sitz- und Rückenflächen. Herausgekommen ist eine bunte Stuhlreihe mit Fahnen, Vereinssymbolen, Schmetterlingen, Streifen und Liebeserklärungen. Henning Schurbohm vom Initiativkreis Ulzburger Straße, kurz IKUS, übergab gemeinsam mit Umweltpädagogin "Pippi Lotta" allen kreativen Nachwuchskünstlern einen Kinogutschein als Dankeschön für die einsatzbereiten Stühle. Und fand auch nette Worte, warum drei Stühle zusätzlich einen Pokal verdienten: "Diese Stühle haben die Jury noch einmal besonders berührt." Mit dabei der von Eyleen und Marie-Lena (beide 14) gemeinsam gestaltete Großbritannien/Liebesstuhl und gleich zwei Kunstwerke aus dem Hause Kaiser. Der bunte Regenbogenstuhl der jüngsten Malerin Tilda hatte es der Jury genauso angetan wie die fantasievolle Unterwasserwelt der achtjährigen Antonia. Und so trösteten die beiden am Ende ihre Schwester Luise mit der Aussicht auf den gemeinsamen Kinobesuch darüber, dass von den drei Geschwistern zwei mit einem der goldenen Pokale nach Hause gehen durften. Bewerbung für die Wanderstühle nimmt ab das Gebrauchtwarenhaus Hempels, Stormarnstraße 34-36, 22844 Norderstedt oder unter info@hempels-norderstedt.de entgegen. Auf maximal einer DIN A 4 Seite muss kurz das Projekt beschrieben sein und warum gerade dieses Projekt einen Wanderstuhl verdient hat. Schulprojekte, Vereinsprojekte, Initiativen - jeder kann mitmachen.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 1 2015