Freie Fahrt am Erdkampsweg

Flaniermeile pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eröffnet

Von Stefanie Nowatzky
Fuhlsbüttel Endlich wieder freie Fahrt - nach dreieinhalb Monaten Bauzeit ist der Erdkampsweg wieder offen. Mit einem spontanen Glühwein-Fest feierte der Gewerbebund Alstertal mit Geschäftsleuten, Anwohnern und Politikern am Freitag das Ende der Baustelle. Gerade rechtzeitig war die Straße am Mittag nach letzten Markierungsarbeiten wieder freigegeben worden. "Das war schwer", seufzt Martina Harbs vom "Froschkönig". "Die ganze Straße hat gelitten, einige hatten Umsatzverluste über 50 Prozent." Das sieht auch Bezirkschef Harald Rösler. "Die Baustelle war beschwerlich für die Einkaufsmeile", gibt er zu. Doch jetzt ist die Umgestaltung fast fertig: Breite Gehwege, eine engere Fahrbahn - der Erdkampsweg soll künftig mehr zum Flanieren und weniger zum Rasen einladen. Für die Geschäftsleute war es schon die zweite große Baustelle innerhalb von zwei Jahren. Nachdem die Kreuzung Brombeerweg neu gestaltet wurde, war die Angst vor den neuen Umsatzeinbußen groß. "Aber diese Baustelle war nicht so schlimm", so Uwe Wegner von Elektropartner Haack. Vor allem Verzögerungen hatten den Geschäftsleuten Sorgen bereitet. "Das Hauptweihnachtsgeschäft haben wir ausgespart", darüber ist auch Harald Rösler erleichtert. Die Baukosten von rund einer Million von der Stadt sieht er gut investiert: "Die Straße sieht gut aus." Da stört auch nicht, dass statt anthrazitfarbener nun steingraue Steine auf den Gehwegen verlegt wurden. "Da muss dann vielleicht noch mal etwas nettes als Ausgleich kommen", so Rösler. Im Frühjahr soll noch der westliche Fußweg bearbeitet werden, dann wollen die Geschäftsleute auch noch Mobiliar wie Bänke, Fahrradständer und ähnliches beisteuern. Rösler: "Wir ziehen an einem Strang und wollen etwas ganz tolles."
Erschienen: Wochenblatt Langenhorn, Ausgabe 48 2014