Weihnachten in Norderstedt

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Während in den Läden die Weihnachtmänner mit Mandeln und Dominosteinen schon auf Weihnachten einstimmen, bereiten sich in Norderstedt gleich drei Weihnachtsmärkte auf Besucher vor. Den Auftakt macht der 16. Norderstedter Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz vom 5. bis 7. Dezember. Neben vielen Ständen ist die handgemachte Krippe der Falkenbergkirche wieder mit dabei, zusätzlich gibt es Winkingerzelte mit Holzarbeiten und Wikinger-Schmuck und einem Einblick in die Lebensweise der Nordmänner. Am Sonnabend und Sonntag findet dazu im Rathaus der Kunsthandwerkermarkt mit 85 Künstlern statt und die Norderstedter Partnerstädte Maromme und Kohtla-Järve laden zu Waffeln, Kaffee und Kuchen ein. Gleichzeitig finden am dritten Adventswochenende vom 12. bis 14. Dezember der Weihnachtsmarkt am Ochsenzoll und der 2. Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker im Feuerwehrmuseum statt. "Das beißt sich nicht. Im letzten Jahr sind viele Leute einfach zu beiden Märkten gegangen", sagt Dr. Hajo Brandenburg, Leiter des Feuerwehrmuseums. Neu sind bei ihm ein Karussell für die Kinder und ein Schmalzgebäckstand. Dazu kommen rund 40 Kunsthandwerker, viele Stände zum Mitmachen, Weihnachtslieder-Singen und am Samstag und Sonntag kostenloses Plätzchenbacken für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren im Stadtmuseum. Am Ochsenzoll wird am gleichen Wochenende das Historische Weihnachtsdorf mit vielen Tannen, Strohballen und Feuerkörben aufgebaut. Mit Musik, Gauklern und Geschichten und natürlich weihnachtlichen Leckereien geht es hier in die Weihnachtszeit. Etwas kleiner - die Waldweihnachten: Am 14. Dezember um 18 Uhr im Ossenmoorpark mit Weihnachtsgeschichte, Glühwein und Würstchen. Und am letzten Adventssamstag, dem 20. 12., stimmt ab 19 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Garstedt mit ihrer traditionellen Waldweihnacht im Rantzauer Forst (Anfahrt über Harthagen) aufs Fest ein. Hier bewusst ohne Verkaufsstände aber mit viel Musik von Feuerwehrkapelle, Kinderchor und mit Weihnachtsgeschichte.
Öffnungszeiten
Rathausplatz:
5.12. 16 bis 22 Uhr (ohne Kunsthandwerkermarkt im Rathaus),
6.12. 11 bis 21 Uhr,
7.12. 11 bis 18 Uhr;
Feuerwehrmuseum:
12.12. 16 bis 22 Uhr,
13.12. 11 bis 20 Uhr,
14.12. 11 bis 18 Uhr;
Ochsenzoll:
12.12. 16 bis 22 Uhr,
13.12. 11 bis 23 Uhr,
14.12. 11 bis 19 Uhr.

Erschienen: Norderstedt Wochenblatt, Ausgabe 48 2014