Malfreudige Kinder gesucht

Recyling-Stühle als Projektbotschafter

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Mit einem bunten Stuhl hat Norderstedts neues Projekt zur Nachhaltigkeit begonnen. Auf dem Straßenfest Ulzburger Straße bemalten Kinder am Stand des Spielmobils Fidibus eine der robusten Sitzgelegenheiten, die entlang des Straßenfestes zum ausruhen und zweckentfremdet als Hinweisschilder aufgestellt waren. "Ein tolles Symbol für Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit", findet Ina Streichert, Stadt Norderstedt. Das Gebrauchtwarenhaus Hempels hat 15 robuste Stühle aus Holz und Stahl bereitgestellt, die im kommenden Jahr als bunt bemalte Second-Hand-Stühle auf Wanderschaft durch Norderstedt gehen sollen. Ina Streichert, André Klinger, Leiter des Gebrauchtwarenhauses Hempels, und Sandra Kesebom vom Spielmobil und Bauspielplatz "Baui" rufen Kinder zwischen sechs und 13 Jahren zu einer Malparty am Freitag, den 7. November ab 15 Uhr auf dem Bauspielplatz, Emanuel-Geibel-Straße 21 auf. Hier sollen allein, in Gruppen oder Freundespaaren die Holzflächen der Stühle ein neues Gesicht bekommen. Anschließend werden die Stühle ausgestellt und im Dezember von einer Jury bewertet. Eine Preisverleihung bei Hempels ist auch schon geplant. "Es wird keine Verlierer geben", verspricht Klinger, der hofft, dass viele Kinder am Freitag auf dem Baui Spaß am Bemalen seiner Stühle haben. "Die Stühle sollen bunt und fröhlich aussehen", wünscht sich auch Ina Streichert. Denn ab Januar können die bis zu 15 Sitzplätze dann ausgeliehen werden. "Wie ein Wanderpokal oder ein Staffelstab sollen die Stühle zu Projekten gehen, die sich mit Nachhaltigkeit beschäftigen", wünschen sich die Initiatoren. Ob Schülergruppen oder Projekte in Vereinen oder Firmen, jeder soll sich um die farbenfrohen Stühle bewerben können. Stadtsprecher Hauke Borchardt kann sich auch einige der farbenfrohen Sitzplätze beim Neujahrsempfang vorstellen. "Wie genau der Verleih funktioniert, muss noch geklärt werden", so Klinger. Zunächst werden die jungen Künstler für die Malaktion am 7. November gesucht. Anmeldung möglichst unter 525 89 91.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 45 2014