Schulstart mit Spaß

Marienkäfer-Ranzen und Neugier am ersten Schultag

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Das hübsche weiß-blaue Kleid sitzt prima und der nagelneue Ranzen in Pink mit Marienkäfern auch. Auch auf der Schultüte findet sich der rot-schwarz gepunktete Käfer wieder, dazu fröhliche Schmetterlinge. Wenn heute am Mittwoch die Schule beginnt, ist Emilia zwar etwas aufgeregt, aber zum Glück kennt sie schon drei Klassenkameradinnen. Die Freundinnen aus dem Kindergarten kommen mit ihr in die erste Klasse der Gottfried-Keller-Schule. Und die sechsjährige kennt auch die Schule schon recht gut. Nur zwei Minuten Schulweg, dann ist sie schon auf dem Schulhof. "Wir dürfen auch schon allein hingehen", freut sie sich darauf, vom Kindergartenkind zum Schulkind zu werden. Auch, weil der Schulhof größer als der Kindergarten-Spielplatz ist und der Reifenberg mindestens 1,5 mal so hoch - also genau richtig für Schulkinder. Am Schnuppernachmittag hat Emilia alles kennengelernt, außerdem geht ihr große Bruder Luis in die dritte Klasse. "Ich freu mich aufs rechnen lernen", meint die ABC-Schützin. "Das kann ich schon ein bisschen." Auch ihre künftige Lehrerin hat Emilia vorher kennengelernt trotzdem wird der erste Schultag spannend. "Ich bekomme meine Schultüte und darf meinen Ranzen haben", freut sich der Blondschopf schon. Für die Schultüte durfte sie auch Wünsche abgeben: "Einen Pferdewecker, oder Spielzeug für den Herd oder einen Puppenkinderwagen", zählt sie auf. Vielleicht ist auch etwas zu lesen dabei, denn jeden Abend lesen ihre Eltern ihr und den beiden Geschwistern etwas vor. Emilias Lieblingsbuch: "Sternenschweif".
Erscheint: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 35 2014