Stefanie Nowatzky

Total Perplex an Pfingsten

7. Straßen- und Zirkuskunstfest im Stadtpark

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Perplex - überrascht werden sollen auch in diesem Jahr die Besucher des großen Straßenkunstfests "ParkPerplex" im Stadtpark Norderstedt.
Three of a Kind überraschten letztes Jahr so manchen Besucher mit ihrer aufdringlichen Nummer - auch in diesem Jahr gibt es wieder witzige Walking Acts.

Mit einer eigenen Internetseite und einer passend zum Namen gestalteten neuen Broschüre wirbt der Stadtpark für sein größtes Event, seit der Landesgartenschau 2011 fester Bestandteil der Kulturszene. Weil es Jahr für Jahr mehr Besucher anlockt, hat es einen eigenen Auftritt, eine eigene Marke verdient, findet Veranstalterin Eva Reinders von der Stadtpark GmbH.
Das Veranstalterteam: Julia von Wild (l) und Kathrin Bahr (2.v.r)von zweifellos.net und Eva Reiners (2.v.l) und Josephine Papke vom Stadtpark-Team.
Am 4. und 5. Juni schlagen wieder zehn ganz unterschiedliche Künstlergruppen ihre Zelte an verschiedenen Punkten im Stadtpark auf, jeweils von 12 bis 18 Uhr geht das Programm an der Strandpromenade, auf der großen Wiese im Feldpark und rund um den Waldspielplatz.
So wird in diesem Jahr Grant Goldie mit einer ganz neuen Jonglage-Show auftreten, das Faktotum Theater bindet in seiner obskuren Show rund um den "Handy-Exorzismus" die Besucher mit ein und auch Lotta und Stina aus Finnland bringen auf dem Balancierbrett Bola-Bola eine Deutschlandpremiere nach Norderstedt. "Die beiden haben extra ihr kürzeres Indoor-Programm ausgebaut für die Vorstellung bei uns im Stadtpark", erzählt Reiners.
Deux sans trois auf der Bühne zwischen Wald und Feldpark. In diesem Jahr kommt unter anderem Grant Goldie mit seiner Jonglage-Nummer.

Eine Nummer kennen die Besucher vielleicht noch: Der mobile Badezug war vor ein paar Jahren so ein Erfolg, dass Swoolish Garage wieder mit Badeanzügen, Bademänteln, Umkleidekabinen und frischen Handtüchern dabei sind und die mutigeren Besucher in ihrer Badewanne entspannt durch den Park kutschieren. "Beim ersten Mal waren ganz unterschiedliche Menschen in der Wanne", erzählt Reinders und schmunzelt:"Aber natürlich immer mit frischen Wasser." Frisches gibt es auch an der Strandpromenade.
Stefano di Renzo begeisterte letztes Jahr mit seiner Seilnummer an der Strandpromenade. Hier werden in diesem Jahr Liv und Tobi, ein neues Akrobatikduo aus Deutschland auftreten.

Wie 2016 werden hier die Food Trucks haltmachen, am Sonntag sogar bis 22 Uhr. Weil wieder zahlreiche Sponsoren das Fest unterstützen, bleibt es kostenfrei. Rewe, die Sparkasse Holstein und die Stiftungen der Sparkasse Holstein sowie Kulturwerke und Lions Club Norderstedt sind schon mehrfach dabei, in diesem Jahr haben sich auch noch der Hamburg Airport und Mercedes Benz dazugesellt. Weitere Einnahmen erhoffen sich die Veranstalter erstmals aus dem Verkauf von Andenken, T-Shirts, Beutel und Buttons, die mit dem neuen Schriftzug angeboten werden.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 19 2017

Mehr Texte finden Sie im Archiv