Heiße Sohle in der Tribühne

12. Kulturball ganz in Gold

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt "Goldene Zeiten" verspricht der 12. Kulturball in Norderstedt am 21. Januar in der Tribühne. In Goldtönen ist der Saal in diesem Jahr wieder passend zum Motto liebevoll vom Team um Rechtsanwalt Wolfram Dabow geschmückt.
Schwarz weiß war gestern - in diesem Jahr soll der Saal der Tribühne ganz in Goldtönen erstrahlen.
2016 wartete eine schwarz-weiße Welt auf das tanz- und kulturbegeisterte Norderstedter Publikum.

Während damals die Abendgarderoben der Damen die einzigen Farbtupfer bildeten, soll in diesem Jahr mit der Farbe Gold von Beginn an eine warme, einladende Atmosphäre die rund 500 empfangen. Traditionell kommen viele aus den zahlreichen Kulturvereinen der Stadt, aber auch Norderstedter ohne Vereinsbindung zieht es seit Jahren in die Tribühne, wenn der Veranstalter Norderstedt Marketing wieder einlädt.

Gefragt sind die Karten auch in diesem Jahr, für den kommenden Sonnabend gibt es nur noch wenige Restkarten als "Flanierkarten" zu 18 Euro, die Sitzplätze sind seit einigen Wochen ausverkauft. Kurzentschlossene erwartet neben Loungemusik des Duos Smooth-affair ein Begrüßungsgetränk ab 19 Uhr im Foyer, auch ein kleiner Imbiss ist im Kartenpreis enthalten. Die bewährte Kulturball-Gala-Band "The Klubtones" spielt ab 20 Uhr aktuelle Radiohits und Klassiker aus den letzten 40 Jahren, dazu legt in den Pausen DJ Andy auf.

Auch auf der Tanzfläche setzt der Veranstalter auf bewährte Gesichter: Jasmin Bucher und Jannick Busch begeisterten im vergangenen Jahr mit ihrer Show und wurden gleich für 2017 wieder verpflichtet.
Mit diesem Plakat wirbt Norderstedt marketing für das Kulturereignis gleich zu Jahresbeginn.
Restkarten im TicketCorner (Eingang über das Brauhaus Hopfenliebe) und telefonisch unter 040-30987123.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 03 2017

Mehr Texte finden Sie im Archiv