Tag der offenen Tür am Gymnasium Heidberg

Langenhorner Gymnasium stellt sich vor

Von Stefanie Nowatzky
Langenhornvalue Als einziges Gymnasium in Langenhorn stellt sich das Gymnasium Heidberg am Freitag, 13. Januar, von 17 bis 20 Uhr vor. Zum einen sind die Viertklässler mit Eltern, Freunden und Verwandten eingeladen, ihre mögliche neue Schule einmal genau in Augenschein zu nehmen. Außerdem ist der Tag der offenen Tür auch eine Gelegenheit für alle Ehemaligen des Heidbergs, mal wieder in ihrer früheren Schule vorbeizuschauen. Vorführungen mit Einblicken in den Unterricht zum Beispiel in Sprachen und Naturwissenschaften und Aufführungen aus den Bereichen Theater und Musik zeigen das Schulleben. Ganz praktisch geht es bei der Mitmach-Werkstatt Kunst, bei Physik zum Anfassen und beim Glasbiegen in der Chemie zu, dazu gibt es viele Beratungs- und Informationsangebote zur künftigen Beobachtungsstufe, also den Klassen fünf und sechs. Für einige Viertklässler wird an diesem Tag schon klar sein, in welche Klasse sie möchten: Das Sichtungstraining des HSV für die leistungsstarke Sportklasse am Gymnasium und der benachbarten Stadtteilschule findet einen Tag vorher statt. Das genaue Programm gibt es auf der Schulwebsite unter www.gymnasium-heidberg.de. Weil keine Parkplätze zur Verfügung stehen, bittet das Gymnasium möglichst um Anfahrt ohne PKW.
Erschienen: Wochenblatt Langenhorn, Ausgabe 02 2017

Mehr Texte finden Sie im Archiv