Lieber sammeln als wegwerfen

Stadtputz in Norderstedt hat Tradition

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Zum 15. Mal ruft die Verwaltung zum freiwilligen Stadtputz gleichzeitig mit der Aktion "Sauberes Schleswig-Holstein" auf, vom 18. bis 24 März hofft das Betriebsamt auf eifrige Müllsammler. Erst einmal fiel die große Sammelaktion in Norderstedts Grünanlagen aus: Statt Mülltüten waren 2013 wegen Wintereinbruchs eher Schneeschieber und Schlitten gefragt. In diesem Jahr erwartet Petra Orth vom Betriebsamt in der Woche rund um den 19. März aber wieder viele Sammler, schon bis zur vergangenen Woche hatten sich über 1.200 angemeldet, etwa 2.000 könnten es auch in diesem Jahr wieder werden. "Die meisten sammeln in Teams", erzählt Orth. "Vereine, Schulen, KiTas oder auch Firmen melden sich jedes Jahr an, aber auch Nachbarschaftsgruppen oder Einzelpersonen." Sie empfiehlt: Ein Sammelteam aufstellen, den Sammeltag und das Sammelgebiet festlegen und noch kurzfristig im Rathaus anmelden: Beim Betriebsamt unter 535 95 198 oder per E-Mail unter betriebsamt@norderstedt.de. Dann gibt es die gesonderten grünen Müllsäcke und das Betriebsamt organisiert die Abholung und Entsorgung.
Petra Orth hat mehrere Tausend Müllsäcke für den Stadtputz bereit. Das Betriebsamt holt die gefüllten Säcke nach der Aktion am vereinbarten Platz ab. Foto Nowatzky
Die Schulen und KiTas bekommen für die Teilnahme eine Urkunde, mehrere Schulen nehmen schon seit vielen Jahren geschlossen an der Aktion teil und haben eine ganze Urkundengalerie gesammelt, so die Grundschulen Gottfried-Keller-Straße und Harksheide Nord. "Wer sammelt, achtet künftig stärker auf den Müll", hofft Orth, der erzieherische Wert der Sammelaktion sei wichtiger als die etwa zwei Tonnen Müll, die jährlich so zusammenkommen. "Unser Ziel: Mehr Sammler, die weniger finden", sagt die Müllexpertin. einige neue Sammler haben sich schon angekündigt: Das DAZ-Zentrum wird mit seinen Deutschschülern gleich zu Beginn der Aktion am 18. März im Moorbekpark aufräumen und eine Flüchtlingsgruppe der Lawaetzstraße hat sich mit dem Willkommenteam für die Sammel-Aktion rund um die Lawaetsstraße angemeldet.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 10 2016

Mehr Texte finden Sie im Archiv