Das etwas andere Bier

4. Craft Beer Day in Norderstedt

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt Mit 20 Euro 20 Biere testen - das bietet am 19. März von 12 bis 20 Uhr der vierte "Craft Beer Day" in Norderstedt.
Eine Auswahl der am 19. März vorgestellten handwerklich hergestellten Biere. Foto Nowatzky
Das Besondere: Im Kulturwerk werden Biere kleiner handwerklicher Brauereien vorgestellt, allen voran auch die drei Sorten des städtischen Bauhauses Hopfenliebe. Dabei kann nicht nur probiert, sondern vor allem fachgesimpelt werden, die Brauer selbst stehen Rede und Antwort. Im vergangenen Jahr kamen 5.000 Besucher ins Kulturwerk am Stadtpark, Organisator Rajas Thiele rechnet in diesem Jahr mit einem ähnlichen Ansturm. Insgesamt 20 Brauereien kommen mit ihren ganz unterschiedlichen Kreationen und bieten an den offenen kleinen Ständen den Probierschluck einheitlich für einen Euro oder das 0,3 Liter Glas für drei Euro an. Klassisches Pils, hopfiges Indian pale Ale, Bockbier oder Märzen mit ganz unterschiedlichen Aromen - laut Biersommilier Rajas Thiele ein Angebot nicht nur für Bierliebhaber. Der Geschäftsführer der Mehrzwecksäle Norderstedt ist Veranstalter und präsentiert gleichzeitig auch an Stand Nummer 11 das 65er Harksheider, das 65er Friedrichsgaber und das Nordersteder Pils, alle im Braukeller an der Rathausallee von Thiele selbst gebraut. Außer der Hopfenliebe gibt es fünf weitere Neulinge, die auf der vergrößerten Fläche in Foyer und den beiden Sälen ihre Braukunst vorstellen wollen. So stellt die Von Freude Brauerei ihre Biersorten in limitierten Mengen her. Für den Tag in Norderstedt haben die beiden Quereinsteiger ein spezielles Frühlingsbier gebraut. Ebenfalls neu dabei: Crabbs. Erst im Sommer 2015 starteten die Braunschweiger als Wanderbrauer mit ihrem fruchtigen Pale Ale, in Norderstedt gibt es auch das zweite Bier Südsee IPA zu testen.
Rajas Thiele ist Gastgeber und stellt mit der Hopfenliebe die drei Norderstedter Biersorten vor. Foto Nowatzky
Der Eintritt beträgt drei Euro, ein Probierglas gibt es gegen fünf Euro Pfand am Eingang.
Erschienen: Norderstedt Wochenblatt, Ausgabe 09 2016

Mehr Texte finden Sie im Archiv