11. Ball der Kultur in Norderstedt

Black and White

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt In der schwarz-weiß geschmückten "TriBühne" werden am 16. Januar die Ballroben der Damen die entscheidenden Farbtupfer werden: Der 11. Kulturball der Stadt steht ganz unter dem Motto Winterzauber. Der Ball, ursprünglich für die Kulturvereine entwickelt, hat bei vielen Norderstedtern Tradition. Vor allem die liebevolle Dekoration, jedes Jahr in Handarbeit von den Vereinsmitgliedern gefertigt, hat Kultstatus. Seit elf Jahren gibt es immer ein neues Ball-Motto - so gab es schon "Alles Rosen", "Frühling", "Tanz unter den Sternen" oder im letzten Jahr "Swingtime". Deshalb wird jedes Jahr neu gebastelt. So gut, dass die Dekoration am Ende des Abends von vielen als Souvenir mit nach Hause genommen wird, wie Wolfram Dabow von Norderstedt Marketing erzählt. Dieses Jahr dürfen die Ballbesucher die Dekoration ganz ohne schlechtes Gewissen mitnehmen: Gegen Gebühr. Dabow will die kleinen Deko-Stücke für einen guten Zweck verkaufen. Der Erlös geht an die DLRG, mit Vorsitzendem Holger Lahn und Stellvertreter Dabow selbst im Kulturball-Team vertreten.
Die Tanzshow von Jasmin Bucher und Jannick Busch soll die Ballgäste begeistern und zum Tanzen animieren. Foto Norderstedt Marketing
Die Hälfte der Karten sind bereits an die Kulturträger-Vereine selbst verkauft, rund 200 Sitzplatzkarten zu 29 Euro plus 40 Flanierkarten zu 18 Euro sind im freien Verkauf, noch gibt es Restkarten zum Beispiel im Ticketcorner am Rathaus. Der Verein Norderstedt Marketing als Veranstalter hat ein bewährtes Programm im Angebot: Ab 19 Uhr gibt es Livemusik im Foyer, in diesem Jahr das Duo "Two Colours". Sängerin und Flötistin Ines Omenzetter und Sänger und Saxofonist Eddy Checo Rodriguez werden die Ballgäste mit Pop, Soul und Balladen auf den Ballbeginn um 20 Uhr einstimmen. Den Ballsaal wird nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr wieder die Band Klubtones in großer Besetzung bespielen. Als Showprogramm gibt es wieder eine Tanzshow, diesmal mit Jasmin Bucher und Jannick Busch aus Hannover. Die beiden werden ihre neuste Standard und Latein-Show zeigen, mit der sie auch auf Kreuzfahrtschiffen schon die Besucher begeisterten.
Erschienen: Norderstedter Wochenblatt, Ausgabe 01 2016

Mehr Texte finden Sie im Archiv